self-Logo

Keynote-Speaker über Vertrieb - geballtes Wissen für Ihre Teilnehmer

Keynote-Speaker über das Thema Vertrieb: Im redner.org-Branchenbuch bekommen Sie die Möglichkeit, sich vollkommen unverbindlich über die Angebote einer Vielzahl von Speaker und Speakerinnen* zu informieren. Sind Sie auf der Suche nach einem Gastredner oder einer Rednerin für einen besonderen Anlass? Dann schauen Sie sich die auf dieser Seite vorgestellten Referenten einmal näher an und wenden sich anschließend einfach an die ausgewählten Anbieter bzw. deren Management, um Termine und Vortragshonorar abzustimmen. Das Demovideo eines Redners bietet eine unkomplizierte Möglichkeit, den Stil des Vortrags zu beurteilen. Bei redner.org zeigen wir den direkten Kontakt zum Redner oder zu seinem Management. Buchen Sie direkt beim Redner! In großen Schritten zur Buchung des zu Ihrem Unternehmen passenden Redners.

Marcus Selzer
Edutainer, Coach und Autor
Wer schafft den Vorsprung, auch wenn die See mal rauer wird? Sie. Und Ihre Klarheit. Gute Unterhaltung mit Tiefgang und Mehrwert. Dazu Charme, Stil und direkt anwendbare Inhalte.
Olaf Schild
Vortragsredner Vertrieb und Motivation
Kundengewinnung und der Vertrieb darf neu gedacht werden.

Machen Sie jetzt Ihren Vertrieb fit für die Zukunft, damit sie den Anschluss nicht verpassen!

Lutz Langhoff
be on fire- Redner für Mut & Entrepreneurship
Der Feuermacher unter den Rednern.
Inhaltsgetriebene Businessshows und Vorträge mit hohem Unterhaltungswert. Interaktiv, mitreißend und fundiert.
Prof. Dr. Christian Stummeyer
Digitale Zukunft - Erfolg neu denken!
Christian Stummeyer zählt zu den führenden deutschen Digitalexperten, er inspiriert und begeistert durch seinen strategischen Weitblick und durch digitale und zukunftweisende Ideen.
Klaus Offermann
Experte für Führung, Kommunikation, Konflikt
Seit über 25 Jahre begleitet, entwickelt und transformiert er als Trainer, Coach und Mentor, Führungskräfte in den Kernthemen: Kommunikation, Führung, Konfliktmanagement und Angst.

Vertrieb neu vorgetragen - ein herausforderndes Fachgebiet für Redner und Rednerinnen

Für Gastredner*innen bietet der Themenbereich Vertrieb ein überaus herausforderndes Betätigungsfeld. Bei der Breite des Themengebietes werden Gastredner jedoch spezifische Gesichtspunkte für ihre Präsentation auswählen. Schlüsselbegriffe können eventuell " Abschlusstechniken ", " Bedarfsanalyse " und " Fragetechniken " sein. Erörtern Sie mit jedem potenziellen Referenten, welche Aspekte er oder sie in den Fokus stellt. Sie sollten zusammen mit den Vortragsrednern die geeigneten Themenschwerpunkte setzen: Vertriebsführung, Einwandbehandlung wie auch Motivation sind eventuell gewünschte Themengebiete in einem Vortrag. Kein Gastvortrag kann sämtliche Fragestellungen thematisieren, wenn es um mögliche Handlungsalternativen gehen soll. Ergänzende Themen können zum Beispiel Leistungsbereitschaft, Kundenzufriedenheit und lösungsorientiertes Verkaufen sein. Es ist wichtig, dass Sie zusammen mit dem Gastreferenten die geeigneten Bereiche des Themas „Vertrieb“ für die Veranstaltungsteilnehmer aussuchen.

Speaker Vertrieb Begriffe, eine Tätigkeit - verschiedene Bezeichnungen

Die aufgelisteten Gastreferenten stehen auch auf den folgenden Webseiten: Vortragsredner Vertrieb , Gastreferenten Vertrieb oder etwa Gastredner Vertrieb werden häufig gesucht. Deutsch als Sprache ist eben sehr verschiedenartig, was Redner angeht. Auch Speaker Vertrieb oder Redner Vertrieb bedeuten Ähnliches. Für Ihr Event ist wichtiger, wie der Inhalt des Vortrages aussieht und wie gut die Performance des Gastredners ist, als wie die gewünschte Bezeichnung des Referenten ist. Dann ist es auch einerlei, ob die Bezeichnung Referent Vertrieb oder Keynote-Speaker Vertrieb lautet.

Alle anzeigen

So kommen Sie Schritt für Schritt zum Erfolg, wenn Sie Keynote-Speaker engagieren wollen

Keynote-Speaker: hier den geeigneten suchen
Ein Keynote-Speaker in Aktion

Falls ein Redner für eine Veranstaltung gebucht werden muss, so gilt es verschiedene Punkte zu bedenken, damit Rede und Veranstaltung ein Erfolg werden. Ein professioneller Referent ist in diesem Zusammenhang die erste Wahl, denn diese haben nicht nur reichlich Erfahrung auf der Bühne, sie verstehen sich auch meistens besser darauf, die bedeutenden Gedanken eines Themengebietes so zusammenzufassen, dass es für das Publikum nachzuvollziehen ist. Sollte es ein informativer oder ein unterhaltsamer Vortrag sein? Mittels solcher Fragen kann man sich zum passenden Referenten vortasten. Nachstehend finden Sie eine Auflistung mit relevanten Informationen, sodass Sie den geeigneten Referenten auswählen können und Ihre Teilnehmer mit der Präsentation rundum zufrieden sein werden.

  1. Ist die Rede genau für Ihr Publikum entworfen? - ihre Zufriedenheit ist das WichtigsteManche Speaker passen ihre Vorträge an das Event an, andere wiederum nicht. Einige Vortragsredner, reisen mit einem Standardvortrag durch die Republik. Wenn deren Thema absolut nicht zu Ihrer Veranstaltung passt, wählen Sie lieber einen günstigen und dabei flexibel einsetzbaren Keynote-Speaker, der sich auf Ihr Event vorbereitet. Einige Referenten und Referentinnen entwerfen einzelne Abschnitte sehr individuell, um ganzheitlich auf die Ansprüche des Kunden einzugehen. Der Redner sollte in diesem Fall sicher sein, wer ihm gerade zusieht und was durch das Event erreicht werden soll.
  2. Redner mit ausgezeichneten Kundenbewertungen und ReferenzenEs ist immer eine gute Idee, vor der Verpflichtung eines Gastreferenten ein Auge auf seine Referenzen zu werfen. Viele Redner können auf eine lange Liste an Kundenstimmen blicken. Daher finden Sie viele Kundenbewertungen auf den Websites der Redner, die sagen, wie glücklich die Kunden mit dem Auftritt des Redners waren. Ist die Auflistung an Kundenstimmen und Referenzen sehr umfangreich, so müsste es auch jede Menge bestätigende Kundenstimmen geben. Denn wer mit seinem Vortragsstil gut ankommt, wird selbstverständlich erneut beauftragt. Neue Auftraggeber kommen oftmals aufgrund von persönlichen Empfehlungen. Kollegen oder Freunde haben den Gastredner bei anderer Gelegenheit auf einem Event gesehen und wollen ihn jetzt für ihr eigenes Unternehmen oder ihre Veranstaltung beauftragen. Sicher sind die Gastreferent*innen erfreut, wenn auch Sie ihnen im Anschluss an eine Veranstaltung eine Bewertung schicken.
  3. Jede Tagung ist einzigartig - ein ansprechendes Vortragsthema findenEs gibt Redner und Rednerinnen, die können über etliche Themen sprechen, andere lediglich über ein einziges. Einige Keynote-Speaker*innen sind imstande, sich rasch in ein neues Themengebiet einzuarbeiten. Das kann eine sehr gute Wahl sein, wenn Sie einen Vortrag abseits von Standardthemen finden wollen.
  4. Was ist für Sie als Organisator wichtiger: ein belebender Stil oder kreativer Inhalt?Man sollte sich als Verantwortlicher klar werden, welche Zielsetzung man mit dem Engagement des Keynote-Speakers verfolgen möchte. Ob Sie einen Fachvortrag oder einen unterhaltsamen Beitrag brauchen, hängt wesentlich davon ab, was Sie mit der Rede bezwecken. Die meisten Gastreferenten stehen entweder für eine tolle Wirkung oder für innovative Inhalte und außergewöhnliches, geballtes Wissen. Wenn es eher um den Vortragsstil geht, ist es wesentlich, wie sehr sich der Redner dennoch auf das Thema des Events einstellt.
  5. Informieren Sie sich mithilfe eines Demovideos über die Ausstrahlung Ihres SpeakersEs ist immer von Vorteil, wenn man den Redner schon einmal live auf der Bühne erleben durfte. Im Anschluss hat man alle Informationen über seinen Vortragsstil und die Vortragsinhalte. Fragen Sie doch den Referenten, ob Sie bei einer seiner nächsten Reden einmal als Gast dabei sein können. Natürlich gibt auch das Demovideo von seinen Auftritten einen guten ersten Eindruck, wenn die Auswahl noch nicht auf wenige Referenten eingegrenzt ist. Behilflich sind hier die Videos der Gastredner auf redner.org, die Sie von so gut wie allen Gastredner*innen finden können.
  6. Wie teuer ist ein Vortragsredner?Gewiss haben Sie für Ihren Anlass ein gewisses Budget vorgesehen: passt die Vergütung des ausgemachten Vortragsredners dazu? Es zeigen sich bei den Vortragshonoraren große Unterschiede: Prominente fordern mitunter hohe fünfstellige Vergütungen (30.000 € und mehr), während überaus gute Vortragsredner*innen, denen einzig der Promientenstatus fehlt, oftmals schon ab 3.500 € zu verpflichten sind. Ein darüber hinaus gehender Kostenfaktor bei der Wahl des richtigen Gastreferenten sind Reisekosten- und sonstige Nebenkosten.
  7. Der Redner bringt Fachbücher mitZahlreiche Referenten sind auch Sachbuchautoren. Sie haben eines oder ein paar Bücher geschrieben oder auch sogenannte White Papers zu bestimmten Themen geschrieben, die der Veranstalter nach der Rede an das Publikum verschenken kann. Erkundigen Sie sich beim Redner danach, da das Publikum diese Form von unterstützender Lektüre sehr schätzt.
  8. Die Dauer - den Zeitplan im Auge behaltenWenn Sie einen Event konzipieren, ist es wichtig, den Zeitplan im Blick zu halten. Speziell, wenn mehrere Beiträge direkt aufeinander folgen, muss daher ein Redner ausgesucht werden, dessen Vortrag eine exakt bestimmte Länge hat. Auf diese Weise entsteht kein Aufschub. Hierbei ist es hilfreich, aufgezeichnete Reden als Referenz heranzuziehen oder unmittelbar beim Keynote-Speaker nachzufragen, welche Zeit er für seinen Vortrag mindestens braucht. Geben Sie jedoch keine zu engen Vorgaben: Speaker*innen sind es gewohnt, ihre Präsentation auf eine bestimmte Art zu gliedern. Zu genaue Vorgaben können dann die Wertigkeit der Rede mindern. Wenn Sie sich für einen Referenten entschieden haben, ist es vorteilhaft über die Dauer des Vortrags zu sprechen und den zeitlichen Ablauf der Veranstaltung bei Bedarf abzuändern.
  9. Wie (direkt vs. Agentur) engagieren Sie den Speaker?Sie können einen Redner prinzipiell direkt oder über eine Agentur anfragen. Die Redneragentur erhöht das Honorar um bis zu 15 Prozent, das entspricht der üblichen Vermittlungsprovision. Wenn Sie prominente Referenten und Referentinnen anfragen möchten, werden sie um diese Kosten schwerlich herumkommen, doch die Mehrheit der Gastredner bieten eine eigene Website: dort oder hier bei redner.org sind sie einfach zu buchen.
  10. Wie schnell ist ein Speaker zu finden?Starten Sie Ihre Suche nach einem Keynote-Speaker kurz vor dem Event. Gerade im Mai oder im September/Oktober sind unzählige Events und Referenten und Referentinnen haben sehr gut zu tun. Es ist außerdem selten, dass professionelle Speaker und Speakerinnen kurz vor dem Veranstaltungsdatum immer noch verfügbar sind. Je bekannter, professioneller und erfahrener ein Gastreferent ist, desto gefragter ist er und umso früher ist er ausgebucht. Nehmen Sie gerne Kontakt mit dem Referenten auf und fragen Sie nach Ihrem Wunschdatum.
  11. Unterlagen zur Rede - falls die Zuhörer noch einmal nachlesen möchtenBegleitende Handouts zum Vortrag, z.B. als PDF, werden vom Publikum in der Regel wirklich geschätzt. Besonders bei längeren Reden oder auch komplexen Fachthemen lohnt sich zweifellos das zusätzliche Nachlesen. Veranstalter sollten den Redner darauf im Vorfeld ansprechen. Professionelle Keynote-Speaker halten begleitende Handouts für die Gäste bereit. Diese Materialien sind in der Regel nicht an das jeweilige Event angepasst, sondern es handelt sich dabei um Standartunterlagen. Dies muss so hingenommen werden.
  12. Was Sie bei der Vertragsgestaltung im Blick haben solltenKontrollieren Sie den Vertragsvorschlag des Gastreferenten. Gegebenenfalls behält sich Ihr Vortragsredner das Recht vor, das Engagement abzusagen. Bekannte Persönlichkeiten behalten sich solch ein Rücktrittsrecht sehr oft bei möglichen Fernsehengagements vor. Bemüht sich der Gastreferent bei eigener Krankheit um eine Vertretung? Verwenden Sie möglichst immer einen Vertrag, der für Speaker und Vorträge angelegt ist. Die Bestellung der Einkaufsabteilung ist im Zusammenhang mit externen Dienstleistungen oft wirklich unpassend.
    Engagementverträge mit Rednervermittlungen sind dann und wann etwas unklar gestaltet und lassen offen, wer im Detail die Vertragspartner sind. 1. Variante: sie machen den Engagementvertrag mit dem Gastreferenten, der durch die Redneragentur repräsentiert wird. Sie zahlen die Gage an den Vortragenden, die Agentur bekommt von ihm eine Vermittlungsprovision. 2. Variante: Vertragspartner ist dieses Mal die Redneragentur. Sie bucht den Keynote-Speaker und verkauft ihn dann an Sie. Die Agentur verdient dadurch, dass sie den Gastredner billiger erwirbt, als sie ihn an Sie verkauft. Einige wenige Vermittlungsagenturen halten im Unklaren, welche Art von Vertrag gewollt ist. Im Streitfall bleiben sie so nicht auf dem Honorar für den Gastreferenten sitzen. Auf jeden Fall sollte der Vertrag zur Buchung des Vortragsredners im Vorfeld detailliert studiert werden.

* Wie drücke ich mich geschlechterneutral richtig aus? - der Grund für den hier verwendeten Mischmasch

Es gibt eine Fülle von Bezeichnungen für Speaker und Speakerinnen, z.B. Vortragsredner, Keynote-Speaker oder Gastreferent. Der Keynote-Speaker kann als generisches Maskulinum, als Keynote-Speaker*in oder Keynote-SpeakerIn bezeichnet werden. Auf unserer Webseite werden die Begrifflichkeiten und Schreibweisen gemixt. Das machen wir nicht ohne einen besonderen Grund. Der geeignete Gastreferent oder die passende Gastreferentin für ein Event muss gefunden werden. Das ist der Sinn der Webseite. Aber was genau tippen Suchende bei der Suche ein? Benutzt er oder sie bei der Suche das generische Maskulinum? Oder nutzt er oder sie * bzw. ein großes I mitten im Begriff? Unabhängig davon, was Suchende eingeben, wir wollen sofort gefunden werden.

Wir wollen auf diese Weise verständlicherweise niemanden ausschließen, ganz im Gegenteil. Mit der Initiative "Frauen ans Mikrofon" unterstützen wir außerdem ganz besonders Frauen in der Rednerbranche.

Zurück