self-Logo

Gastredner - Fachleute für Ihre Veranstaltung

Gastreder: auf dieser Seite finden Sie eine Vielzahl von Gastrednern und Gastrednerinnen*, die Ihnen mit ihrem Know-how zur Seite stehen und den Teilnehmern wichtigen Input geben. Suchen Sie fachlichen Input, eine Portion Motivation und belebende Energie? In diesem Fall studieren Sie die Profile der unten aufgelisteten Referenten und rufen die bevorzugten Speaker an. Einem Demovideo kommt im Auswahlprozess eine wesentliche Rolle zu, weil es darum geht, einen aussagekräftigen Eindruck von dem jeweiligen Gastreferenten zu bekommen. Hier finden Sie den unmittelbaren Kontakt zum Redner oder zu seiner Agentur. Buchen Sie direkt beim Gastredner. Engagieren Sie geeignete Redner*innen bei redner.org und motivieren Sie Ihre Teilnehmer mit einem perfekten Gastvortrag.

Dr. Jens Wegmann
Humorvolle Vorträge für Business-Events
Comedy-Redner Dr. Jens Wegmann ist eine Bereicherung für jede Veranstaltung, die Leichtigkeit und Kurzweil vertragen kann. Seine maßgeschneiderten Vorträge begeistern das Publikum und
Mag. Silvia Agha-Schantl
Kommunikation, die begeistert im Verkauf
Ihre geballten Inputs zu Kommunikation im Verkauf haben nachweisliche Auswirkungen auf Verkaufszahlen. Z.B. +133% Umsatz. Renommierte (inter-)nationale Kunden sind begeistert und motivi
Nils Bäumer
Innovation, Kreativität & Agilität
Nils Bäumer weckt in seinen Vorträgen die Begeisterung für Veränderung und Kreativität und entfacht die notwendige Energie, um Probleme als Herausforderungen zu sehen, die uns ...

Bei den folgenden Gelegenheiten darf eine gute Rede im Programm sein

Gastredner buchen und suchen
Einen Gastredner engagieren der überzeugt
  • Das jährliche Vertriebsevent - bei diesem Event trifft sich der gesamte AußendienstWenn die Vertriebsmitarbeiter einmal im Jahr zusammenkommen, gibt es meistens jede Menge zu besprechen: war das letzte Jahr erfolgreich? Wo soll es im nächsten Geschäftsjahr hin gehen? Welche Umsatzziele hat die Unternehmensführung für den Vertrieb festgelegt? Auf einer Außendiensttagung ist der Vertriebsvorstand oder der Vertriebsverantwortliche derjenige, der den Vertrieb informiert und die Umsatzentwicklung des Vorjahres präsentiert. Jede Vertriebsveranstaltung hat einen motivatorischen Höhepunkt, der den Mitarbeitern das Gefühl verschafft, dass im folgenden Vertriebsjahr alle Umsatzziele erreichbar sind. Als externe Gastredner und Gastrednerinnen werden oftmals Vertriebsexperten verpflichtet, die Hemmnisse abbauen und für Schwung bei der Neukundenakquise sorgen sollen. Oder die Referenten kommen aus anderen Bereichen wie dem Spitzensport und sprechen dann darüber, wie man auch an der Spitze seine Leistungen immer weiter steigern kann. Comedy-Redner und Business-Kabarettisten sorgen für vortreffliche Unterhaltung, die gerne auch mit dem Thema Vertrieb zu tun haben darf.
  • Auf einem Kongress sehen Sie Vorträge von ausgemachten ProfisBei einem Kongress treffen sich Gäste aus der gleichen Branche oder Menschen, die zumindest Interesse am gleichen Thema haben. Der ein oder andere der vortragenden Fachleute ist bedauerlicherweise kein begnadeter Sprecher. Infolgedessen wird oftmals ergänzend ein externer Gastredner mit einem Randthema engagiert. Planen Sie einen Fachkongress? Dann können Sie den Kongressteilnehmern durch einen belebenden Gastvortrag zu einem spannenden Thema einen besonderen Höhepunkt bieten.
  • Preisverleihung - wenn der Redner die Laudatio hältFür die Nominierten einer Auszeichnung ist die Preisverleihung ein sehr wichtiges Event. Es geht darum, einen würdevollen Rahmen zu schaffen, der den Focus auf die Preisträger und ihre Arbeit legt. Zusätzlich zu den Laudatoren sprechen meist noch andere Redner, die fachlich mit dem Thema der Veranstaltung vertraut sind. Manchmal kann es interessant sein, wenn ein Vortrag den Themenbereich des Preises genauer vorstellt.
  • Engagement ist bei der Benefizveranstaltung relevantBei Wohltätigkeitsveranstaltungen werden Spenden gesammelt oder man bedankt sich bei ehrenamtlichen Mitarbeitern für ihren Einsatz. Manchmal ist das Event selbst der gute Zweck, wenn Menschen eingeladen werden, die sonst kaum am sozialen Leben Anteil haben. Von Gastredner und Gastrednerinnen wird meistens erwartet, dass sie bei einer Benefizveranstaltung ohne Honorar sprechen. Viele Speaker*innen machen das sicherlich gerne, da sie die Veranstalter unterstützen wollen. Einige Gastredner*innen haben pro Jahr eine festgelegte Anzahl an Auftritten, bei denen sie für einen guten Zweck sprechen.
  • Mitarbeiterevents - Motivation und InformationIn sehr vielen Firmen sind die Jahresabschlussfeier oder ein Sommerfest die einzigen Mitarbeiterevents, die regelmäßig durchgeführt werden. Dabei kann ein zielorientiert in Szene gesetztes Mitarbeiterevent viel bewegen und Veränderung im jeweiligen Unternehmen exzellent unterstützen. Meistens gibt es eine kurze Begrüßung des Managements und als nächstes folgt die Feier. Allerdings wird auch ein externer Blick auf die Organisation ein belebendes Element sein. Ein unternehmensfremder Keynote-Speaker leistet hierbei großen Nutzen. Der Speaker oder die Speakerin kann beispielsweise Kontroversen gut aus einer vermeintlich unvoreingenommenen Sicht beleuchten.
  • Symposium oder wissenschaftliche Konferenz - ein wissenschaftlicher KongressEin Symposium war im alten Griechenland ganz einfach ein geselliges Gelage, bei dem reichlich den alkoholischen Getränken zugesprochen wurde. Auch wenn während der Abendveranstaltung eines heutigen Symposiums unter Umständen auch der ein oder andere Tropfen kredenzt wird, hat sich die Bedeutung des Begriffs verändert. Nur selten werden Gastredner mit anderen Themen hinzugebeten, im Regelfall ist es ein geschlossener Teilnehmerkreis. Da Wissenschaftler ja auch auf neue Ideen gebracht, niveauvoll unterhalten und inspiriert werden sollten, werden externe Speaker und Speakerinnen für das Rahmenprogramm engagiert.
  • Die Roadshow - so werden alle Kunden erreichtEine Roadshow ist eine Veranstaltungsreihe, die in identischer Form an unterschiedlichen Standorten ausgerichtet wird. Ob Kunden oder Beschäftigte, für kleine Gruppen werden mehrere kleinere anstatt einer größeren Veranstaltung ausgerichtet. Sehr wenige Kunden und Interessenten nehmen eine lange Anfahrt in Kauf, ganz gleich wie großartig die Veranstaltung zu werden verspricht. Nicht alle Mitarbeiter können gleichzeitig an einem Event teilnehmen, sonst würde die Fertigung stillstehen. Aus diesem Grund wird eine Veranstaltung mehrfach durchgeführt. Sobald das Event zum Besucher kommt, ist es für diesen deutlich leichter teilzunehmen. Im Allgemeinen kann man nie früh genug mit der Organisation einer solchen Veranstaltung beginnen, wenn sicher sein soll, dass sämtliche Programmpunkte bei allen Einzelterminen zu noch zu engagieren sind.
  • Bei einem Kick-Off ermutigen Gastredner und Gastrednerinnen zu exzellenter PerformanceZu Beginn eines Kalenderjahres werden die Mitarbeiter bei einer Jahresauftaktveranstaltung auf die neuen Ziele eingestimmt. Damit die Mitarbeiter gut vorbereitet sind, werden häufig auch externe Redner und Rednerinnen beauftragt. Auch der Vertriebsleiter richtet erwartungsgemäß seine Worte an das Team. Seine Rede kann jedoch in der Regel keine motivierende Wirkung erreichen, da sich seine Rede nicht von der des Vorjahres unterscheidet. Damit immer frischer Schwung und neue Impulse in die Runde kommen, kann jedes Jahr ein anderer externer Keynote-Speaker rekrutiert werden.
  • Bei einem Seminar geht es um Know-HowBei einem Seminar wird der Gastreferent zum Seminarleiter bzw. zum Trainer. Viele Experten werden Ihre Inhalte sowohl in Vorträgen als auch in Seminaren weitergeben. Bei einem Gastvortrag sind ohne weiteres deutlich mehr als tausend Menschen als Auditorium realisierbar, ein Seminar richtet sich vergleichsweise an zehn bis zwanzig Teilnehmer. Zum Ausgleich ist der zeitliche Rahmen beim Seminar deutlich ausgedehnter, vom mehrstündigen bis mehrtägigen Seminar ist alles denkbar.
  • Das gelungene KundeneventViele Firmen laden Ihre guten Kunden zu einer Kundenveranstaltung ein. Man lädt die Kunden zu einem Messeabend oder zu einer Roadshow ein. Damit die Informationen zu den Produkten des Unternehmens mit positiven Erlebnissen verknüpft werden, werden sie in ein unterhaltsames und informatives Programm eingebettet. Im Programm finden sich oft Speaker und Speakerinnen, die mit einem amüsanten Vortrag Leben in das Event bringen oder zur Branche passende Informationen vorstellen.
  • Ein Incentive zur Würdigung besonderer PerformanceImmer wieder werden im Unternehmen Vertriebswettbewerbe geplant, die das Team zu besonderen Leistungen animieren sollen. Ein Incentive (ins Deutsche übersetzt: der Anreiz) ist eine Veranstaltung, die nur für die besten Teilnehmer eines solchen Wettbewerbes organisiert wird. Oft unternehmen die Sieger einen Wochenendtrip, z.B. in eine Metropole im benachbarten Ausland. Ein Incentive ist aber nicht nur Spaß, es ist eine Unternehmensveranstaltung, bei der der Blick wieder nach vorne und auf den nächsten Wettbewerb gerichtet ist. Durch das Einplanen eines externen Gastreferenten kann man den Event weiter aufwerten und damit einen neuen Impuls setzen.
  • Innovative und belebende Impulse für die Mitglieder Ihrer OrganisationDie Agenda legt den Ablauf einer Mitgliederversammlung im Regelfall genau fest und verleiht der Veranstaltung damit ein festes Gerüst. Der Vorstand wird gewählt, der vorherige Vorstand entlastet, und ein paar finanzielle Angelegenheiten müssen angesprochen werden. Diese Tagesordnungspunkte müssen besprochen werden, sind aber im Regelfall selten fesselnd oder unterhaltsam. Deswegen pflegen einige Organisatoren und Vereine die Gepflogenheit, das Programm mit einem Redner aufzulockern, um die Mitglieder zu inspirieren. Besonders, wenn Ergebnisse einer Abstimmung ausgewertet werden müssen, ist dies ein guter Zeitpunkt für einen Vortrag.
  • Externe Gastredner*innen sind bei einer Tagung ein Garant für ErfolgTagungen gibt es zu zahlreichen Anlässen. Es gibt etwa Außendiensttagungen, Führungskräftetagungen und Tagungen für Kunden, um nur einige Formen aufzulisten. Für jede dieser Tagungen gilt es, sich etwas einfallen zu lassen, was eine solche Tagung erinnernswert macht. Bei einer mehrere Tage dauernden Tagung sollte auch das Programm am Abend geplant werden. Jedes Jahr aufs Neue erwarten die Tagungsgäste etwas Besonderes, man sollte sich etwas ausdenken. Da ist es doch gut, dass Sie hier bei redner.org so viele Gastreferenten finden, welche die verschiedensten Bereiche abdecken. Ob Comedians als Redner, Weltumsegler oder frühere Schiedsrichter, der Rednermarkt hält jede Menge Abwechslung bereit. Suchen Sie für Ihre Veranstaltung in Ruhe den geeigneten Vortragsredner aus.

Tipps für die Verpflichtung eines Gastredners

Wenn Sie für Ihren Event einen Referenten engagieren möchten, machen Sie sich verständlicherweise vorher Gedanken darüber, welcher Gastreferent der Geeignete ist. Es gibt eine gewaltige Auswahl an potentiellen Speaker und Speakerinnen, die zu diversen Themenbereichen und verschiedenartigen Stilrichtungen sprechen. Welche Entscheidungskriterien für die Entscheidung für oder gegen einen bestimmten Keynote-Speaker auschlaggebend sind, hängt auch von der Art des Events und der Zusammensetzung des Publikums ab. Bei der letztendlichen Entscheidung zwischen den Angeboten helfen dann die folgenden Tipps.

  1. Erhalten die Zuhörer ergänzende Vortragsunterlagen? - damit die Vortragsinhalte nicht in Vergessenheit geratenBei einem Fachvortrag schätzt es das Publikum, wenn es die Kernaussagen des Vortrags als Datei und schriftlich ausgehändigt bekommt und so noch mal studieren kann. Dabei gilt: Je länger die Rede und je komplexer das Thema ist, desto eher sind zusätzliche Unterlagen erforderlich. Fragen Sie den Speaker danach. Viele Gastreferent*innen sind Ihnen in dieser Sache gerne behilflich.
  2. Hält Ihr Speaker einen standardisierten Vortrag oder ist er flexibel in der Gestaltung?Manche Gastredner und Gastrednerinnen haben einige oder mehrere Standardisierte Vorträge. Die Zuschauer wissen es häufig zu schätzen, wenn sie erkennen, dass der Vortrag speziell für sie geschrieben wurde. Gute Redner*innen passen ihre Präsentation an den Themenbereich des Events an. Sprechen Sie ausführlich mit dem Gastredner über ihr Unternehmen, damit er die Möglichkeit besitzt, seine Präsentation zu individualisieren.
  3. Können Sie sich den Keynote-Speaker irgendwo zuvor bei einem seiner Auftritte ansehen?Ein Video ist eine gute Option, sich ein vorläufiges Bild vom Keynote-Speaker zu machen. Es macht aber sehr wohl Sinn, den Speaker nach einem möglichen Datum zu fragen, an dem er in der Nähe einmal live zu erleben ist. Dann kann er Ihnen eventuell Zutritt zu der Veranstaltung verschaffen, selbst wenn es eigentlich eine geschlossene Veranstaltung ist. Ein individueller Einblick in das Schaffen des Gastreferenten ist einem Video immer vorzuziehen.
  4. Der Vortragsvertrag mit dem SpeakerKontrollieren Sie den Engagementvertrag des Keynote-Speakers. Verschiedene Referenten behalten sich ein Rücktrittsrecht bei Fernsehaufzeichnungen vor (geläufig bei bekannten Persönlichkeiten aus Funk und Fernsehen). Zu klären ist im Übrigen, wer sich im Fall einer Erkrankung des Vortragsredners um eine Lösung kümmert. Der Gastredner selbst oder der Kunde? Es ist stets besser, einen Vertrag zu verwenden, der speziell für Engagements von Vortragsredner*innen gemacht wurde und nicht ein reguläres Formular der Einkaufsabteilung.
    Bei Verträgen mit Agenturen muss gründlich überprüft werden, zwischen welchen Parteien der Vertrag geschlossen wird. Variante A: sie schließen den Engagementvertrag mit dem Vortragsredner, der von der Redneragentur vertreten wird. Sie zahlen das Honorar an den Redner, die Agentur erhält von ihm eine Provision. Variante B: die Agentur ist Ihr Vertragspartner. Sie bucht den Vortragsredner und "bringt" ihn zu Ihrer Veranstaltung. Die Agentur verdient ihre Marge, indem sie den Redner billiger erwirbt, als sie ihn an Sie abgibt. Damit sie im Fall eines Streits nicht verantwortlich gemacht werden können, lassen einige wenige Redneragenturen bewusst unklar, welche der Varianten gewählt wurde. Auf jeden Fall sollte der Vertrag zur Buchung des Gastredners vor der Veranstaltung im Detail studiert werden.
  5. Fassen Sie das Budget zeitig ins AugeWer eine Veranstaltung organisiert, muss sein Budget einhalten und fragt sich nach den Aufwendungen für die zu buchenden Dienstleister. Hierbei sind Vortragshonorare ein relevanter Punkt. Speaker und Speakerinnen, die noch nicht so erfahren sind, können Sie schon für ca. 2.000 € verpflichten. Bekanntere oder gar prominente Gastredner und Gastrednerinnen rufen Vortragshonorare von über 15.000 € auf. Auch Vortragshonorare über hunderttausend Euro sind dann und wann anzutreffen. Es ist plausibel, dass bei den hohen Honoraren die Verpflichtung eines sehr prominenten Keynote-Speakers für beispielsweise ein Mitarbeiterfest nicht angemessen ist. Ein Telefonanruf bei Ihrem Wunsch-Redner genügt, um das korrekte Honorar für Ihre Veranstaltung festzustellen. Nehmen Sie gerne Verbindung mit ihm auf.
  6. Was ist für die Veranstaltung wichtiger: ein guter Vortragsstil oder bedeutsamer Inhalt?Welche Ziele möchten Sie mit Ihrem Event erreichen? Soll es sich in erster Linie um einen inhaltlich fundierten Auftritt handeln oder steht die unterhaltsame und erfrischende Wirkung im Mittelpunkt? Perfekt wäre es verständlicherweise, wenn der Gastreferent beides auf die Bühne bringen kann. Ein Gastredner kann natürlicherweise nicht in jedem Thema sehr gut im Bilde sein. Auch wenn es um Auflockerung geht, kann ein guter Vortragsredner nicht alle Themen anbieten.
  7. Welches Themengebiet soll die Rede haben? - hier entdecken Sie neue MöglichkeitenDas Gros der Anbieter konzentriert sich auf ein spezielles Thema. Diese muss selbstverständlich zum Anlass passen. Wenn Ihr Gastreferent die Gäste inspirieren und motivieren soll, ist es wichtig, dass seine Vorträge einerseits relevant sind und andererseits stilistisch in den Kontext der Veranstaltung passen. Desweiteren gibt es Vortragsredner, die sich sehr schnell in neue Themen einarbeiten können und das auch mitteilen. So ein Vortragsredner ist wahrscheinlich eine ausgezeichnete Wahl, wenn es um einzigartige Themenbereiche geht.
  8. Besser direkt beim Redner buchen?Vorteil bei einer Agentur ist, dass sie über zahllose verschiedene Referent*innen verfügt und so den richtigen Referenten empfehlen kann. Dem Veranstalter bietet sie eine große Auswahl an Gastrednern, die teilweise exklusiv über diese Referentenagentur zu buchen sind. So ist auch bei Verhinderung eines Redners einfach für Ersatz gesorgt. Vermittlungsagenturen haben daher natürlich ihre Berechtigung, da sie viele Redner*innen (passend zu sehr vielen Themen) kennen. Wenn Sie prominente Redner buchen möchten, werden sie ohne Agentur nicht weit kommen, doch die Mehrheit der Speaker*innen bieten eine eigene Homepage: auch dort oder hier bei redner.org sind sie mühelos zu buchen. Doch sie verteuern das Vortragshonorar oft erheblich, im Besonderen wegen ihrer Vermittlungsprovision.

Der passende Gastredner - ein Fazit

Es müssen diverse Überlegungen angestellt werden, damit auch wirklich der geeignete Vortragsredner beauftragt werden kann. Prinzipiell sollte der Vortragsredner zur Veranstaltung und zum Thema passen und natürlich rhetorisch gut aufgestellt sein. Relevant ist, dass die Chemie zwischen Ihnen und dem Gastreferenten stimmt. Für den Fall, dass es aber weiteren Beratungsbedarf gibt, ist redner.org für Sie da. Schreiben Sie einfach eine E-Mail oder rufen Sie uns an. So dürfte der geeignete Vortragsredner zügig gefunden werden.

Alle anzeigen

* Das Gendersternchen* im Verhältnis zum Lesefluss - jede*r ist angesprochen

Für Vortragsredner und Vortragsrednerinnen kann man sehr unterschiedliche Bezeichnungen gebrauchen, z.B. Redner oder Keynote-Speaker. Der Vortragsredner kann als generisches Maskulinum, als Vortragsredner*in oder VortragsrednerIn bezeichnet werden. Bei redner.org finden Sie keine einheitliche Schreibweise, stattdessen kommen alle erdenklichen Schreibweisen einmal vor. Dies geschieht aus einem relevanten Grund. Denn die Gastreferent*innen auf dieser Internetseite sollen gefunden werden. Was aber tippt der oder die Suchende bei der Suche ein? Tippt jemand bei der Suche "Keynote-Speaker" und meint das als generisches Maskulinum? Oder sucht jemand in der Tat nur einem Mann oder nur eine Frau für seine Veranstaltung? Oder gendert er oder sie bei der Suche, und wie gendert er oder sie? Wir möchten sofort gefunden werden, unabhängig davon, was diejenigen, die einen Redner oder eine Rednerin suchen, eingeben.

Wir wollen hierdurch selbstverständlich keinen Menschen ausschließen - im Gegenteil. Um für einen größeren Anteil von Rednerinnen in der Rednerbranche zu sorgen, haben wir die Initiative "Frauen ans Mikrofon" ins Leben gerufen.