self-Logo

Thema Kreativität - entdecken Sie die Top-Redner

Redner zum Thema Kreativität: Im redner.org-Branchenbuch kann sich jeder in kurzer Zeit eine Übersicht über das Angebot an Speaker*innen* verschaffen. Organisieren Sie ein Event und benötigen in diesem Zusammenhang neue Impulse von einem Top-Redner? Entdecken Sie Ihren Favoriten: In der nachfolgenden Liste werden viele Vortragsredner*innen aufgezeigt, die für diese Herausforderung passend sind. Prüfen Sie zu Beginn ausführlich die angebotenen Leistungen. Kontaktieren Sie die in Betracht kommenden Redner gleich per Telefon oder E-Mail. Dem Video eines Redners kommt eine entscheidende Rolle zu, weil es darum geht, einen aussagekräftigen Eindruck von dem avisierten Redner zu bekommen. Bei redner.org zeigen wir den unmittelbaren Kontakt zum Redner oder zu seiner Exklusivagentur. In großen Schritten zum Engagement des passenden Vortragsredners. Ihre Veranstaltungsteilnehmer werden zufrieden sein.

Nils Bäumer
Innovation, Kreativität & Agilität
Nils Bäumer weckt in seinen Vorträgen die Begeisterung für Veränderung und Kreativität und entfacht die notwendige Energie, um Probleme als Herausforderungen zu sehen, die uns ...
Frank Astor
Top Entertainer und Motivationstrainer
Gute Stimmung, Motivation und bestes Entertainment sind bei Frank Astor garantiert.
Dr. Alexander Hartmann
Business-Comedy für Firmenveranstaltungen
Egal ob Produktvorführung, Mitarbeiterevent oder Jubiläumsfeier: Mit meiner innovativen und effektiven Formel gegen festliche Langeweile wird jede eingestaubte Veranstaltung zum Hit!

Thema Kreativität unmittelbar im Brennpunkt des Vortrags

Der Themenkomplex der Kreativität und des kreativen Schaffens ist für Keynote-Speaker generell besonders von Interesse. Die meisten Redner und Rednerinnen werden den Schwerpunkt auf einen anderen Aspekt des Themenbereichs legen, da er sehr umfangreich ist. Es kann sich eventuell um Innovation, disruptives Denken oder Erkenntnisse aus der Hirnforschung drehen. Erörtern Sie mit jedem potenziellen Anbieter, welche Fragestellungen er oder sie in den Fokus stellt. Auch Brainstorming, Voraussetzungen für kreatives Handeln sowie „Out of the box”-Denken können zur Sprache gebracht werden, falls dies zu Ihrem Event passt. Keine Gastrede kann sämtliche Aspekte thematisieren, wenn es um denkbare Handlungsalternativen gehen soll. Auch Inspirationsquellen, Schaffensprozesse sowie Ideenfindung werden häufig als Themenschwerpunkte bei Reden ausgesucht. Sie sollten ein Briefinggespräch führen und dabei die favorisierten Themenschwerpunkte festlegen, damit der Speaker etwas über Ihren Anlass und die Teilnehmenden erfährt.

Verschiedene Ausdrücke - Sp Begriffe, ein Aufgabenfeld

Auch hier können Sie die aufgelisteten Speaker und Speakerinnen auffinden: Gastredner Kreativität , Speaker Kreativität oder aber Redner Kreativität werden oft gesucht. Die gewählte Bezeichnung ist verständlicherweise auch eine Sache des eigenen Geschmacks. Auch Referent Kreativität oder aber Keynote-Speaker Kreativität sind von der Bedeutung identisch. Aber wichtiger als die Betitelung des Gastredners ist der Vortragsinhalt und das Charisma des Vortragsredners. Der Auftritt begeistert das Publikum, daher ist es unerheblich, ob der Titel nun Vortragsredner Kreativität oder Gastreferent Kreativität heißt.

Alle anzeigen

Schritt für Schritt zum geeigneten Redner

Die Präsentation eines Gastreferenten eine enorme Wirkung. Aus diesem Grund gibt es einige Dinge zu berücksichtigen, wenn ein Gastreferent für ein Event engagiert werden soll. Doch nach welchen Bewertungskriterien soll die Auswahl erfolgen und was müssen Sie bei der Gestaltung des Vertrags berücksichtigen? Die nachstehenden Entscheidungskriterien geben Ihnen eine Idee, welche Aspekte bei der Verpflichtung Ihres nächsten Redners ausschlaggebend sein könnten.

  1. Fachbücher vom SpeakerEtliche Referenten sind auch vielversprechende Autoren. Es wäre förderlich, wenn der Referent eigene Bücher mitbringt, die Sie an die Veranstaltungsteilnehmer verteilen können. Fragen Sie den Gastredner, ob er das ermöglichen kann. Ihre Gäste werden diese ergänzende Literatur sehr zu schätzen wissen.
  2. Erkundigen Sie sich mittels eines Demovideos über die Bühnenperformance Ihres Wunsch-RednersEs ist immer vorteilhaft, wenn man den Keynote-Speaker schon mal live auf der Bühne erleben durfte. Im Anschluss kennt man den Stil des Vortrags, seine Themenschwerpunkte und seine Inhalte. Fragen Sie den Speaker, ob Sie bei einem seiner kommenden Events einmal als Gast teilnehmen dürfen. Wenn der Besuch eines Vortrags nicht möglich ist oder zu großen Aufwand bedeuten würde, gibt das Demovideo von seinen Auftritten stattdessen einen guten Einblick. Die Demovideos der Redner auf redner.org bieten für den Anfang eine exzellente Orientierung.
  3. Immer wieder braucht es etwas Neues - das geeignete Thema für Ihren EventEin weiterer wichtiger Punkt neben den Fähigkeiten des Speakers ist der Inhalt seiner Rede. Diese muss selbstverständlich zum Anlass passen. Viele Keynote-Speaker haben jedoch mindestens zwei Themen im Repertoire, zwischen denen die Auftraggeber wählen können. Es gibt außerdem die Option, dass ein Speaker exklusiv für die eigene Veranstaltung eine neue Rede verfasst. Dafür fallen dann jedoch in der Regel Zusatzkosten an. Es handelt sich dann jedoch auch wirklich um einen einzigartigen Vortrag, der nur für diese aktuelle Veranstaltung verfasst wurde. Er wird perfekt dazu passen und wurde nicht bereits bei einer anderen, vergleichbaren Veranstaltung gehalten.
  4. Die Vortragslänge - Knackpunkt bei vielen VeranstaltungenWenn Sie eine Veranstaltung konzipieren, ist es wichtig, den zeitlichen Ablauf im Blick zu haben. Speziell, wenn mehrere Beiträge unmittelbar aufeinander folgen, muss deshalb ein Keynote-Speaker ausgesucht werden, dessen Vortrag eine exakt bestimmte Länge hat. Dadurch entsteht keine Verzögerung. Hier ist es gut, aufgezeichnete Präsentationen als Referenz zu verwenden oder unmittelbar beim Keynote-Speaker nachzufragen, wie viel Zeit er für seine Rede mindestens braucht. Geben Sie dennoch keine besonders strengen Zeitvorgaben: Referent*innen sind es gewohnt, ihre Präsentation nur in gewissem Maße in der Dauer zu variieren. Zu enge Vorgaben können in der Folge die Qualität der Präsentation herabsetzen. Falls Sie sich für einen Vortragsredner entschieden haben, ist es vorteilhaft über die Dauer des Vortrags zu sprechen und den Zeitplan der Veranstaltung gegebenenfalls abzuändern.
  5. Welche Kundenbewertungen hat Ihr Speaker vorzuweisen?Es ist generell eine hervorragende Idee, vor der Buchung eines Gastredners ein Auge auf seine Referenzen und Kundenstimmen zu werfen. Auf diese Weise können Sie einen ersten Eindruck gewinnen, welche Kunden der Keynote-Speaker schon überzeugen konnte und wie sein Erfahrungsbereich ist. Wenn ein Gastredner besonders viele Referenzen vorweisen kann, sagt dies eventuell etwas darüber aus, wie viele Reden er schon gehalten hat, und ob er sich in der Szene einen Namen machen konnte. Wenn Sie einen Referenten auf Empfehlung buchen, so können Sie sich darauf verlassen, dass er auf einem vormaligen Event schon einen positiven Eindruck hinterlassen hat. Sie können sichergehen: dieser Redner versteht etwas von seinem Business. Viele Keynote-Speaker sind begeistert, falls Sie ihnen im Anschluss an einen Auftritt ebenfalls eine Referenz zuschicken.
  6. Welche Punkte Sie beim Vortragsvertrag im Blick haben solltenAls Veranstalter müssen sich darüber klar sein, wie der Engagementvertrag des Referenten aufgebaut ist. Einige Redner behalten sich ein Rücktrittsrecht bei wichtigen beruflichen Angeboten wie Anfragen vom Fernsehen vor (geläufig bei Prominenten). Zu regeln ist im Übrigen, wer sich bei Krankheit des Redners um eine Lösung bemüht. Der Gastredner selbst oder der Veranstalter? In Bestellprozessen von Unternehmen sind viele Punkte zu Dienstleistungen nur schlecht bestimmt. Da steht dann zum Beispiel, dass der Referent an Tor 4 in der Zeit von 10.00 bis 16.00 Uhr angeliefert werden soll. Aus diesem Grund sollte, falls möglich, ein spezieller Vertrag mit dem Gastredner geschlossen werden.
    Bei Rednerverträgen mit Rednervermittlungen muss genau überprüft werden, zwischen welchen Parteien der Vertrag geschlossen wird. 1. Gestaltungsmöglichkeit: die Agentur repräsentiert den Gastreferenten und agiert in seinem Namen und für seine Rechnung. Der Referent ist Ihr Vertragspartner. Die Rechnungsstellung erfolgt durch den Redner, die Redneragentur stellt dem Keynote-Speaker eine Provisionsrechnung. 2. Gestaltungsmöglichkeit: die Redneragentur ist Ihr Vertragspartner. Sie kauft den Keynote-Speaker ein und "bringt" ihn zu Ihrem Event. Die Agentur verdient daran, indem sie den Gastreferenten billiger erwirbt, als sie ihn an Sie veräußert. Manche Redneragenturen nutzen willentlich unklar formulierte Verträge, weil sie im Fall eines Streits keinen monetären Schaden tragen möchten. Fragen wie diese sollten vorher durchgegangen, diskutiert und bewertet werden.
  7. Den Gastreferenten persönlich erlebenEin Video ist eine potentielle Möglichkeit, sich einen Eindruck vom Vortragsredner zu machen. Es ergibt aber durchaus Sinn, den Gastreferenten nach einem denkbaren Datum zu fragen, an dem er in der näheren Umgebung einmal live zu erleben ist. Dann kann er Ihnen vielleicht Einlass zu der Veranstaltung verschaffen, auch wenn es genau genommen eine nicht öffentliche Veranstaltung ist. Ein individueller Eindruck ist einem Demovideo stets vorzuziehen.
  8. Wie steht es um die Verfügbarkeit gefragter Keynote-Speaker?Um sicherzugehen, dass der Gastredner auch zu dem Termin Ihrer Veranstaltung verfügbar ist, empfiehlt es sich, möglichst frühzeitig mit der Suche nach einem Speaker anzufangen. Es gibt ein paar Monate, in denen gefragte Redner so gut wie ausgebucht sind. Bei einer Veranstaltung ist es üblich, dass die Gastredner*innen schon viele Monate bis hin zu zweieinhalb Jahren im Vorhinein gebucht werden. Nehmen Sie doch einfach Kontakt mit dem Redner auf und erkundigen Sie sich nach Ihrem ausgesuchten Termin.
  9. Wie gut geht der Redner auf Ihr Publikum ein? - Individualität ist TrumpfEinige Gastreferenten und Gastreferentinnen, reisen durchaus mit einem immergleichen Standardvortrag durch das Land. Diese Rede kann tatsächlich gelungen sein, dennoch muss sie letztlich auch zur Veranstaltung passen. Bisweilen werden solche Gastreferent*innen wegen ihrer Berühmtheit verpflichtet, aber könnten sie die Gäste auf falsche Gedanken bringen, sollte ihre Veranstaltung auf ein ganz anderes Thema zugeschnitten sein. Gute Speaker*innen passen ihren Vortrag an das Themengebiet der Veranstaltung an.
  10. Zusätzliches Wissen oder ein wenig Auflockerung - wovon profitiert Ihr Event am meisten?Nur wenn der Verantwortlicher die Zielsetzung des Vortrags im Blick hat, kann er den richtigen Redner auswählen. Geht es tatsächlich mehr darum, neue Informationen an relevanter Position zu platzieren, ist Expertentum gefragt. Es gibt Vortragsredner, die auf wenigstens einem Spezialgebiet ausgewiesene Experten sind. Diese werden wegen ihrer Lehrinhalte gebucht. Andere Redner überzeugen mit ihrem belebenden Vortragsstil. Die Leistung eines Vortragsredners oder einer Vortragsrednerin kann in frischen Gedanken zu einem Fachthema, aber auch in erfrischender Auflockerung oder Abwechslung bestehen.
  11. So rechnet sich die Investition in einen guten RednerWenn Sie eine Veranstaltung durchführen, haben Sie dafür einen Kostenrahmen, in den das Honorar Ihres Referenten passen muss. Bei den Vortragshonoraren begegnen einem enorme Unterschiede: Prominente aus Sport und Kultur verlangen gelegentlich fünfstellige Beträge, die bei 30.000 € und sogar darüber liegen können. Diese Tatsache besagt jedoch in keinster Weise, dass diese Prominenten auch gute Speaker sind. Denen stehen die nicht berühmten Gastredner*innen gegenüber, die Fachleute zu einem Themengebiet sind und es allein dort zu einer gewissen Reputation gebracht haben. Solche Referenten können Sie oftmals schon ab 3.000 Euro engagieren. Unter diesem Preis wird es schwierig werden, einen sehr guten Gastredner zu buchen. Prüfen Sie zudem, welche Spesen der Redner in Rechnung stellt (Reise- und ggf. Hotelkosten).

* Wie wir auf dieser Webseite die Bezeichnungen verwenden - jeder soll sich angesprochen fühlen

Für Personen, die zu einem Auditorium sprechen, gibt es in der deutschen Sprache etliche Bezeichnungen. Alle diese Bezeichnungen können auch noch in geschlechtsspezifischen Ausprägungen benutzt werden. Auf dieser Internetseite werden die Bezeichnungen und Schreibweisen gemixt. Das ist gewollt, und dahinter steht eine besondere Absicht. Denn die Redner*innen auf dieser Webseite sollen gefunden werden. Welche Key-Words Suchende bei Ihrer Suche verwenden, wissen wir bedauerlicherweise nicht. Benutzt er oder sie bei der Suche das generische Maskulinum? Oder gendert er oder sie, und auf welche Weise gendert er oder sie? Unabhängig davon, was diejenigen, die einen Redner oder eine Redner*in suchen angeben, wir wollen natürlich gefunden werden.

Fühlen Sie sich bitte angesprochen, unabhängig davon, welche Schreibweise wir nutzen. Mit der Initiative "Frauen ans Mikrofon" versuchen wir in besonderer Weise, für einen größeren Anteil von Speakerinnen in der Rednerbranche zu sorgen.

Zurück